Schulabschl├╝sse


Derzeit k├Ânnen unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler folgende Abschl├╝sse erwerben:

  • nach der neunten Jahrgangsstufe den erfolgreichen Hauptschulabschluss oder den Qualifizierenden Hauptschul-/Mittelschul-Abschluss
  • nach der zehnten Jahrgangsstufe (Mittlere Reife Zweig, M10) den Mittleren Schulabschluss

Im Anschluss an die M10 stehen unter anderem folgende Wege offen:

  • Besuch einer MontessoriÔÇôFachoberschule (MOS) mit dem Ziel der Fachhochschulreife. An unserer Schule arbeitet eine Elterninitiative daran, eine MOS in Augsburg zu gr├╝nden.
  • Besuch einer staatlichen Fachoberschule (FOS), ebenfalls mit dem Ziel der Fachhochschulreife oder der allgemeinen Hochschulreife.
  • Absolvieren einer betrieblichen Ausbildung; danach ist der Besuch einer Berufsoberschule (BOS) m├Âglich, die mit der fachgebundenen Hochschulreife abgeschlossen werden kann.
  • Besuch eines Vorbereitungsjahres an einem Gymnasium mit anschlie├čendem Wechsel auf ein staatliches Gymnasium, das mit der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) verlassen werden kann.

Lehrplan

Formale Grundlage unserer p├Ądagogischen Arbeit ist der bayerische Grund- und Haupt-/Mittelschul-Lehrplan. Bei entsprechender Begabung bieten wir dem Kind auch dar├╝ber hinausgehende Inhalte an.
In regelm├Ą├čigen Gespr├Ąchen zwischen Lehrkraft und Sch├╝ler/in werden der aktuelle Stand und die weiteren Schritte der Entwicklung besprochen.

├ťbertritt auf Gymnasium oder Realschule

Grunds├Ątzlich besteht auch f├╝r unsere Kinder die M├Âglichkeit, nach der vierten oder f├╝nften Klasse auf eine Realschule oder ein Gymnasium zu wechseln. Voraussetzung daf├╝r ist ÔÇô wie bei allen bayerischen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern, die keine ├ťbertrittsempfehlung einer Regel-Grundschule vorweisen k├Ânnen ÔÇô der erfolgreiche Abschluss eines dreit├Ągigen Probeunterrichts an der gew├╝nschten Schulform.
Der Probeunterricht an den Gymnasien und Realschulen in Augsburg findet in der Regel im Mai statt. Der genaue Termin wird j├Ąhrlich vom staatlichen Schulamt neu festgelegt. Er erstreckt sich ├╝ber die Dauer von drei Tagen und beinhaltet Tests in den F├Ąchern Mathematik und Deutsch. Die Anmeldung an den jeweiligen Schulen erfolgt durch die Eltern. Die Termine hierf├╝r sind der Tagespresse zu entnehmen. Informationsveranstaltungen der einzelnen Schulen finden meist ab Januar statt.
Die Familien werden von der pr├╝fenden Schule ├╝ber die Ergebnisse des Probeunterrichts informiert und bekommen entsprechend eine Aufnahmebest├Ątigung oder Absage.