Fragen zum zeitlichen Ablauf eines Schultags


Wie lange dauert der Schultag?

Der Schultag beginnt – nach Jahrgangsstufen gestaffelt – zwischen 7.45 Uhr und 8.30 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen werden bereits ab 7.45 Uhr von Pädagogen beaufsichtigt.

In der Grund- und Mittelstufe beginnt der Unterricht mit einer Flexiblen Eingangsphase von 8:00 bis 8:30 Uhr, bei den Erdkindern und in der Oberstufe um 8:30 Uhr.

Die Grund- und Mittelstufenkinder, die nicht an der Nachmittagsbetreuung teilnehmen, gehen an allen Tagen pro Woche nach dem Mittagessen um 13.45 Uhr nach Hause. Die Nachmittagsbetreuung endet mit einer flexiblen Abholzeit zwischen 15:30 Uhr und 16:00 Uhr.

Der Vormittagsunterricht endet in der Mittelstufe ebenfalls um 13:45 Uhr, einmal in der Woche findet verpflichtender Nachmittagsunterricht statt. Die Erdkinder und die Oberstufe haben 2-4 mal Nachmittagsunterricht bis 16:00 Uhr, an den restlichen Tagen endet der Unterricht um 14:30 Uhr.

Gibt es eine Nachmittagsbetreuung?

An allen Schultagen ohne Nachmittagsunterricht wird bis 16.00 Uhr eine Nachmittagsbetreuung angeboten.

Die Kinder können sich semesterweise für wechselnde pädagogische Angebote oder für die freie Gruppe unter pädagogischer Aufsicht anmelden. Darüber hinaus gibt es außerschulische Nachmittagsangebote (ANA) mit externen Dozenten (z. B. Instrumentalunterricht, Theater, Schwimmen, Selbstbehauptung, Naturspaziergänge etc.).

Was kostet die Nachmittagsbetreuung?

Die Kosten für die schulische Nachmittagsbetreuung finden Sie hier. Für außerschulische Nachmittagsangebote (ANA) wie z. B. Instrumentalunterricht fallen zusätzliche Kosten an.