Referate & Praktika


Referate und Praktika

Referate: Ohne Angst sprechen

Bereits ab dem ersten Schuljahr besteht für die Schüler die Möglichkeit, Referate zu erarbeiten und diese im Klassenverband zu präsentieren. Sie können in Einzel- oder Partnerarbeit während der Freiarbeit und/oder zu Hause vorbereitet werden. Dabei wählen sich die Schülerinnen und Schüler selbst ein Thema aus, bestimmen den Beginn der Arbeit und vereinbaren mit der Lehrkraft einen Termin für den Abschluss bzw. den eigentlichen Vortrag.
Die Referate sind bei den meisten Schülerinnen und Schülern sehr beliebt. Sie lernen dabei, eigenverantwortlich Inhalte zu erarbeiten, sich ausdauernd mit einem sie interessierenden Thema zu befassen und ohne Angst vor einer Gruppe zu sprechen. Die Referenten erhalten anschließend von ihren Mitschülern differenziertes Feedback.
Spätestens ab der 5. Klasse halten unsere Schüler-/innen Referate auch auf Englisch. Die Themen werden mit der Fachlehrkraft besprochen und zum vereinbarten Termin vor der Englisch-Gruppe präsentiert.

Facharbeiten: Kreativ und strukturiert arbeiten

Im Laufe ihrer Schullaufbahn erstellen unsere Schülerinnen und Schüler zwei Jahresabschluss-Arbeiten, die handwerklicher, musischer, künstlerische oder literarischer Art sein können. Sie suchen sich dazu einen Mentor, der sich auf diesem Gebiet auskennt und sie berät.
Die Arbeiten werden zum Ende des Schuljahres den Eltern und Familienangehörigen präsentiert.
Bei der Montessori-Team-Arbeit der 6. Jahrgangsstufe können die Schülerinnen und Schüler in der Gruppe arbeiten, während bei der „Großen Arbeit“ der 8. Jahrgangsstufe allein gearbeitet werden sollte.
Die „Große Arbeit“ wird über einen Zeitraum von mehreren Monaten erstellt und erfordert große Selbstdisziplin, Eigenverantwortung und die Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten. Mit dem Anfertigen dieser Abschlussarbeit und der Präsentation qualifizieren sich die Schülerinnen und Schüler für das innerschulische Montessori-Diplom.

Berufspraktika: Schule vor Ort

Damit unsere Schülerinnen und Schüler schon möglichst früh einen authentischen Einblick in die Berufswelt erhalten, absolvieren sie ab der 6. Klasse jedes Jahr ein einwöchiges Praktikum in einer Einrichtung ihrer Wahl. Die dabei anzufertigenden Tagesberichte helfen ihnen, ihre Eindrücke zu reflektieren.
Die Praktika sollen die spätere Berufswahl erleichtern und den Jugendlichen Einblick in betriebliche Strukturen ermöglichen. Das Praktikum wird von den Pädagogen vorbereitet und begleitet. Die Schüler schreiben eine Bewerbung, erstellen eine detaillierte Praktikumsmappe, verfassen reflektierte Tagesberichte und lernen in ungewohnter Umgebung selbstbewusst aufzutreten und sich zu behaupten.